E-Scooter zum Mieten kommen bald nach Deutschland!

E-Scooter zum Mieten kommen bald nach Deutschland!

In Amerika sind kleine E-Scooter bereits sehr angesagt, wenn es darum geht, kurze Strecken innerhalb von Städten zurückzulegen. Man sieht den Elektroroller daher an jeder Straßenecke in den USA. Einen E-Scooter kaufen muss man allerdings nicht unbedingt, denn es gibt inzwischen Apps, mit deren Hilfe man einen E-Roller auch ganz unkompliziert finden und mieten kann.


E-Scooter in den USA

Einen E-Scooter kaufen ist durchaus sinnvoll, das wissen inzwischen Menschen auf der ganzen Welt. Schließlich kann man mit dem praktischen kleinen Gefährt nicht nur auf den Fahrradwegen fahren, sondern auch am Rande der Fahrbahn. Aus diesem Grund ist man mit dem E-Roller nicht nur sehr schnell und wendig unterwegs, sondern auch noch extrem flexibel. Kein Wunder also, dass man die E-Scooter in den USA auch mieten kann. Die Menschen, welche in Großstädten wie zum Beispiel Washington arbeiten, wissen den Elektroroller zu schätzen, weil sie kurze Distanzen ohne die Benutzung der Metro zurücklegen können. Und wer in den USA den Elektroroller nicht kaufen möchte, der mietet sich diesen ganze einfach einen mit dem Smartphone. Inzwischen gibt es nämlich spezielle Apps, die dieses Vorgehen erleichtern.

Sharing-Apps für E-Scooter auch bald in Deutschland?

Vielleicht wird der Service aus den USA schon bald nach Deutschland kommen. Dass man die kleinen Flitzer bereits in Wien mieten kann, lässt auf jeden Fall hoffen. Als gesunde und unkomplizierte Alternative zur Nutzung des eigenen PKWs oder den öffentlichen Verkehrsmitteln ist der E-Scooter schon länger bekannt. Da man mit einem Elektroroller mit bis zu 24 km/h schnell fahren kann, kommt man vor allem innerhalb von Städten sehr schnell von einem Ort zum anderen. Bei den aktuellen Apps muss man den E-Scooter nicht kaufen, sondern kann diesen für 30 Cent für eine Zeiteinheit von rund zehn Minuten leihen. Ein ähnliches Preismodell könnte auch schon bald nach Deutschland kommen. In Anbetracht der Mietpreise lohnt es sich trotzdem weiterhin, einen Elektroroller zu kaufen - vor allem für Menschen, die es bequem und schnell mögen.


Die Vorteile eines E-Scooters

Das Fahren mit dem Elektroroller macht nicht nur Spaß und spart Zeit, sondern dämmt auch die Emissionen der Treibhausgase ein und ist daher wesentlich umweltfreundlicher als Busse oder Autos. Das wissen nicht nur Menschen in amerikanischen Großstädten zu schätzen, sondern auch Deutsche, welche sich einen E-Scooter kaufen. Eine Sharing-App für E-Roller wäre in Deutschland vor allem für die Menschen sinnvoll, die den Elektroroller nicht regelmäßig benutzen. Auch Personen, die den E-Scooter zuerst testen möchten, bevor sie sich einen Elektroroller kaufen, würden einen Mietservice sicherlich zu schätzen wissen.

In Europa gibt es bereits einen ähnlichen Service

In Paris wurden die ersten E-Scooter an Interessierte verliehen; Wien hat ebenfalls nachgezogen. Laut den offiziellen Angaben des Anbieters Lime rücken vor allem die deutschen Großstädte Berlin sowie Frankfurt in den Fokus, wenn es um das Sharing von Elektrorollern geht. Fahrräder und E-Bikes können die Bürger in beiden Städten schon jetzt ausleihen. Dieses Konzept scheint sehr gut anzukommen.

 

Die E-Scooter von E-Scooter Futura könnt ihr schon ab 199 Euro kaufen.

Posted on 07.03.2019 0 24

Einen Kommentar verlassenEine Antwort verlassen

Vergleichen 0
Vor
Nächster

No products

To be determined Versand
0,00 € Gesamt

Zur Kasse