Ihr neues Lastenrad, Lastenfahrrad, Elektro und E-Lastenrad  – sichern Sie sich Ihre Kaufprämie (Förderung)!

Als umweltfreundliche Alternative zum Auto können Lastenräder die Straßen sicherer und sauberer machen. Viele deutsche Städte und Bundesländer haben diesen enormen Fortschritt im Bereich der Mobilität bereits erkannt und bieten verschiedene Förderprogramme bzw. Kaufprämien für den Kauf von Lastenrädern an.

E-Lastenfahrrad Förderung für gewerbliche Käufer von bis zu 2500 € vom Bundesumweltministerium

Um die Verkehrswende zu fördern, gibt es verschiedene Förderungen vom Bund für Lastenräder für gewerbliche Käufer, Unternehmen mit kommunaler Beteiligung und Hochschulen . Seit dem 01.03.2018 fördert das Bundesumweltministerium den Kauf von Lastenrädern, durch das Förderprogramm für Kleinserien. Die Bedinungen für einen Kauf sind: gewerblicher Gebrauch, Zuladung von 150 kg, elektrischer Antrieb, Zuladung von 150 kg und ein Ladevolumen von 1m³. 

Das Bundesumweltministerium fördert 30 Prozent der Ausgaben für die Anschaffung,  aber maximal 2500 € je E-Lastenfahrrad.

Beispiel:

Unser E-Lastenfahrrad E-Donkey hat einen Anschaffungspreis von 1699 €. 1699 € x 0,30 = 509,70 € Förderung. So beträgt der Endpreis für das E-Lastenfahrrad E-Donkey: 1189,30 €. Den Förder-Antrag können sie direkt beim Bundesumweltministerium stellen: https://fms.bafa.de/BafaFrame/kleinserien

E-Lastenfahrrad Förderung für private Käufer von bis zu 1000 €

Hierbei kann man in der Regel mit einer Förderung zwischen 500 € und 1000 € rechnen. Bei den meisten Anträgen ist es erforderlich, dass Sie ein oder mehrere Lastenrad-Angebote beilegen. Dabei kann es notwendig sein, bestimmte Ausstattungsmerkmale der ausgewählten Rädern anzugeben – die entsprechenden Informationen dazu finden Sie in den Produktbeschreibungen der einzelnen Lastenräder hier auf unserer Seite!

Unser E-Lastenfahrrad E-Donkey, schon ab 1699 € (Preis ohne Förderung)

In den folgenden zwei Tabellen können Sie sich darüber informieren, ob es auch in Ihrer Stadt und in Ihrem Bundesland eine Förderung von Lastenrädern gibt.

Städte

Stadt

Förderhöhe

Zielgruppe

Aachen (Stadt)

25% der Anschaffungskosten, aber maximal 2500 EUR 

leider keine Privatpersonen, nur Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Aachen (Stadtwerke)

150 EUR

nur für Kunden der Stadtwerke (Ökostrom-Abnehmer)

Augsburg

25% der Anschaffungskosten (netto), aber maximal 1000 EUR (Elektro) bzw. 750 EUR (ohne Elektro) 

für alle Privatpersonen, die in Augsburg wohnhaft sind, sowie Gewerbetreibende mit Hauptsitz in Augsburg, auch Vereine Organisationen u.ä.

Bad Neuenahr-Ahrweiler

25% der Anschaffungskosten, aber maximal 800 EUR

Privatpersonen, Händler, Gewerbe-Betreiber, Hotels, Vereine u.ä.

Bamberg (Landkreis)

25% der Anschaffungskosten (netto), aber maximal 300 EUR

nur Privatpersonen

Bamberg (Stadt)

25% der Anschaffungskosten (netto), aber maximal 1000 EUR (mit Elektro) bzw. 500 EUR (ohne Elektro)

leider keine Privatpersonen, nur Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Celle (Stadt)

10% der Anschaffungskosten, aber maximal 500 EUR pro Rad (Elektro-Lastenrad) bzw. 1000 EUR pro Person

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Dachau

25% der Anschaffungskosten (netto), aber maximal 1000 EUR (mit Elektro) bzw. 500 EUR (ohne Elektro)

Privatpersonen, Gewerbetreibende, Unternehmen, gemeinnützige Organisationen

Fürth

bis zu 1000 EUR (mit Elektro) bzw. 500 EUR (ohne Elektro)

Privatpersonen, Gewerbetreibende, Unternehmen, gemeinnützige Organisationen

Landkreis Grafschaft Bentheim

500 EUR

leider keine Privatpersonen, nur für gewerbliche Nutzung

Region Hannover

bis zu 1000 EUR (mit Elektro) bzw. 500 EUR (ohne Elektro)

leider keine Privatpersonen, nur Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Heidelberg

bis zu 500 EUR (mit Elektro) bzw. 300 EUR (ohne Elektro)

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Köln

50% der Anschaffungskosten, bis zu 2500 EUR pro Rad

Zusammenschlüsse von Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Lahr (Stadt)

500 EUR (mit Elektro) bzw. 300 EUR (ohne Elektro)

Privatpersonen mit Wohnsitz in der Stadt Lahr

Limburg (Kreisstadt a.d. Lahn)

600€ plus bis zu 500 EUR Abwrackprämie für das alte KFZ

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Lingen (Stadt)

25% der Anschaffungskosten, aber maximal 500 EUR

Privatpersonen

Mainz (Stadtwerke)

600€, maximal 1 Rad

Kunden der Mainzer Stadtwerke (Ökostrom-Abnehmer), sowohl gewerblich als auch privat

Mindelheim (Stadt)

mit Elektro: 15% der Anschaffungskosten, aber maximal 400 EUR, ohne Elektro: 10% der Anschaffungskosten, aber maximal 100 EUR

Privatpersonen und Gewerbetreibende

München

25% der Anschaffungskosten, aber maximal 1000 EUR plus bis zu 1000 EUR Abwrackprämie für das alte KFZ

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Münster

30% der Anschaffungskosten, aber maximal 1000 EUR (mit Elektro) bzw. 500 EUR (ohne Elektro)

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Regensburg (Stadt)

25% der Anschaffungskosten (netto), aber maximal 1000 EUR (mit Elektro) bzw. 400 EUR (ohne Elektro)

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Sonthofen (Stadt)

800 EUR (mit Elektro) bzw. 400 EUR (ohne Elektro)

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Stuttgart

50% des Kaufpreises, aber maximal 1700 EUR

Familien bzw. Alleinerziehende mit mind. 1 Kind

Wiesbaden

25% der Anschaffungskosten, aber maximal 1000 EUR (ohne Elektro) bzw. 500 EUR (ohne Elektro)

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Wolfratshausen

50% der Anschaffungskosten (netto), aber maximal 1500 EUR plus bis zu 500 EUR Abwrackprämie für das alte KFZ

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Würzburg

25-50% der Anschaffungskosten (netto), aber maximal 500 bis 1500 EUR

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Bundesländer

Baden-Württemberg

30% der Anschaffungskosten, aber maximal 3000 EUR für ein Elektro-Rad

leider keine Privatpersonen, nur Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Berlin

bis zu 1000 EUR (mit Elektro) bzw. bis zu 500 EUR (ohne Elektro,)

Privatpersonen, Unternehmen, Freiberufler, Vereine u.ä.

Nordrhein-Westfalen

bis zu 30% der Anschaffungskosten, aber maximal 1000 EUR (Privatpersonen) bzw. 2100 EUR (Unternehmen), oder sogar 60 % und 4200 EUR für Kommunen

Privatpersonen, Unternehmen, Kommunen

Saarland

bis zu 1500€ (nur Elektro)

Städte, Kommunen, Landkreise, u.ä.

 

Wir sind stets bemüht, die Inhalte und Änderungen in Bezug auf eine mögliche Förderung auf einem aktuellen Stand zu halten. Dabei übernehmen wir jedoch keine Verantwortung für Abweichungen oder unvollständigen Inhalten.

 


Vergleichen 0

No products

To be determined Versand
0,00 € Gesamt

Zur Kasse